DSC_0073

Urdaibai und noch a bissle mehr Euskadi

Nach der Fahrt nach Süden, die wir ja dann ein wenig verkürzt haben, blieb uns dafür ein wenig mehr Zeit im Baskenland mit dem gemieteten Auto. Neben einem tollen Besuch in einer Sagardotegia mit anschliesendem Besuch des Dorffestes in Zumaia, sind wir auch nach a weng in der Nachbarprovinz Bizkaia herumgekommen.
Dort sahen wir das Naturschutzgebiet Urdaibai. Dort gibt es einige schöne Fischerdörfer und die Kleinstadt Gernika. Der Name Gernika klingt vielleicht bekannt, was an dem gleichnamigen Gemälde von Picasso liegt. Das Bild hat die Bombardierung der Kleinstadt im spanischen Bürgerkrieg durch die deutsche und italienische Luftwaffe zum Thema, welche vom späteren faschistischen Diktator Franco erbeten wurde.
So ähnlich wie der Kölner Dom überlebte dort die Eiche des Versammlungsplatzes das Bombardement. Heute gibt es in der Stadt ein Museum usw. hierzu.
Fährt man weiter in Richtung Küste erreicht man schnell das kleine Dorf Mundaka. Dieser Name steht fürs surfen. Bei sehr guten (und seltenen?) Bedingungen gibt es hier wohl eine sehr tolle, weil lang und gross, linksbrechende Welle. http://www.youtube.com/watch?v=Cfp67j866BU&feature=fvwrel
Noch ein Stück weiter kommt nach der Flussmündung Bermeo und auf der anderen Seite des Deltas liegt ein superschöner Strand. Bueno, zum Abschluss an diesem Tag sahen wir bei Sonnenuntergang Lekeitio.
Nur noch mit meinem Bruder haben wir die Ria von Orio in der Morgensonne gesehen, vor einem kurzen Besuch nach Bilbao.


Leave a Reply